Erfahrungsberichte


Marius:

Am Goldstrand kann man perfekt einkaufen. Man findet hier alles: Kleidung, Geschenke, Lebensmittel, Tabakwaren u.v.m. Aber Achtung: Die Händler sind sehr aufdringlich. Nicht nur Kleidung ist sehr günstig in Bulgarien, auch die Getränke und das Essen. Ein Bier bekommt man schon für Umgerechnet knapp 1€, Longdrinks für 2€ und Döner gibts ebenfalls für 2€. All- Inclusive Verpflegung in den Hotels ist daher realtiv unnötig, Halbpension reciht meist völlig aus.

Auch für Nächliche Aktivitäten bietet der Goldstrand einiges: Es gibt Restaurants, Discotheken, (Karaoke-)Bars und Casinos. Auch die Geschäfte haben bis spät in die Nacht geöffnet.

Am liebsten gehe ich in die Disco Bonkers. Der Eintritt kostet 2 Leva (1€). Die Getränke sind vom Preis her OK. Es gibt dort eine große Tanzfläche und eine große Bar. Die Musik ist bunt gemischt von Pop bis Folklore.

Wer gerne Wodka trinkt, empfehle ich den Bulgarischen. Er ist günstiger und schmeckt gut. Man muss an den Bars immer sagen, ob man Import oder Bulgarischen möchte.

Wenn man abend Esses gehen möchte kann ich da sehr die Restaurants Gozilla oder Dornatello empfehlen. Dies sind bulgarische Restaurant-Ketten mit aller Art von Speisen. Vor allem die Salate im Gozilla sind echt der Hammer. Man bekommt sie in riesigen Schüsseln serviert. Auch bei Lebensmittelallergien gibt es Alternativen, wie man sie hier z.B. von 3PAULY kennt. Die Pizzas in den genannten Restaurants kann ich auch nur empfehlen. Wunderbarer Boden und leckerer Belag.

Das Schwarze Meer war bis jetzt zwar nie so richtig warm, jedoch zum heißen Wetter eine gute Abkühlungsmöglichkeit. Gegen Gebühr gibt es am Strand auch Liegen und Sonnen-Schirme. Außerdem gibt es Strandbars und es kommen Händler von diesen Bars zu dir und bieten dir Melonen und anderes Obst an.

Entfernungen
Zum Flughafen sind es ca. 30km. also kapp 25 min mit dem Bus.
In Varna Stadt ist man in ca. 20 min.
Nach Sveti Konstantin sind es ca. 15min.

Empfehlen kann ich es mit dem Taxi die Strecke von Goldstrand nach Varna kostet zwischen 15 und 20 Euro.

Das Wetter ist normalerweise sehr schön und die bulgarische Küche hat es mir angetan. Es wird einem nicht langweilig, weil einem immer etwas geboten wird. Die beste Reisezeit ist wohl Mai bis Juli, wobei es im Mai gut sein kann das, dass das Wetter nicht mitspielt. Gerade für junge Leute und Familien ist der Goldstrand eine echte Urlaubs-Alternative!

 

Steffi:

Für viele Urlauber ist der Strand ein absolutes Muss. In der Bucht von Goldstrand hat man reichlich davon. An den meisten Stellen hat man die Wahl, für vier Leva eine Liege und für drei Leva einen Sonnenschirm für den ganzen Tag zu mieten, oder aber man schlägt sein Lager ohne dieses Zubehör direkt am Wasser auf. Das Wasser ist klar und ist bei ruhigem Seegang ideal zum Schnorcheln. Im Wasser kann man auch nach einigen Metern noch stehen, der Meeresboden ist nicht zu steil abfallend.

Die Strandpromenade ist geziert von Cocktailbars, Restaurants, Obsthändlern und natürlich jeder Menge Händler. Dort bekommt man so ziemlich alles: Schuhe, Fußballtrikots, Sonnenbrillen, CD’s, sonstige Textilien, Schmuck, Parfum etc. Die meisten Restaurants und Bars haben Angestellte, die mit Speisekarte bewaffnet vor dem Lokal stehen und die Touristen direkt hineinlotsen sollen. Das Obst der Händler ist frisch und für kleines Geld zu haben.

Auch sehr wichtig für einen schönen Urlaub ist ein ausgiebiges Rahmenprogramm. Hier zeigt sich auch Goldstrands Vielfältigkeit. Für die Sportler gibt es hier ein großes Angebot. Wassersport (Tauchen, Parasailing, Jet-Ski, Tretboot, Bananenreiten), aber auch Tennis, Reiten, Minigolf oder Wandern sind hier möglich. Es gibt noch mehrere Spaßbäder (Aquapolis) mit vielen Wasserrutschen, bei denen der Eintritt jedoch mit etwa 20 Leva pro Person recht teuer ist.

Wer eher an Kultur interessiert ist, sollte eine Besichtigung einer der Ruinen um Goldstrand anstreben, oder aber eine Fahrt ins innere des Landes, um die traditionelle Lebensweise der Bulgaren kennen zu lernen. Weiterhin gibt es noch ein Ethnographisches Zentrum und ein Amphitheater in Goldstrand, welches durchaus einen Besuch wert ist.

Darüber hinaus werden diverse Ausflüge in benachbarte Orte angeboten, zum Beispiel aber auch eine Geländewagen-Safari.

Wenn es langsam dunkel wird, locken die Cocktailbars und Discos in Goldstrand. Überall beleuchtete Pools an den Cocktailbars, teilweise mit Wasserrutsche vom Obergeschoß der Bar in den Pool, überall Musik, feiernde Menschen und und und. Die Preise für Cocktails sind mit etwa sechs Leva noch recht günstig, zumal viele Bars und Discos mit Freigetränken werben. In Goldstrand ist zwar nicht so viel los wie etwa auf Mallorca oder Ibiza, jedoch wird der Ort an der Schwarzmeerküste immer attraktiver für Touristen. Gefeiert wird bis in die frühen Morgenstunden, die größten Discos sind Bonkers, Zig-Zag und Amazonia, was an eine Arena erinnert. Dort gibt es auch eine tolle Bühnenshow. Viele Hotels am Goldstrand besitzen auch ein eigenes Casino. Die Kleiderordnung ist dort natürlich nicht so streng wie in Deutschland.

4 Kommentare zu “Erfahrungsberichte”

  1. sabrina sagt:

    Klar, die Stände sind wohl nicht mehr da, aber die Läden sind noch auf. Und natürlich sales. In Varna bekommst du gute Schuhe. Ausgeflippt. Auch Taschen. Da kann man natürlich nicht haneln, lohnt sich bei den Preisen auch nicht. Wirklich , jede Menge Schuhgeschäfte. Vermute mal, Geldwaschanlagen.
    Grüße,

  2. Sabrina sagt:

    Hallo
    kann mir jemand sagen, ob mitte September die Geschäfte ( klamotten ) noch geöffnet haben?

  3. ferienwohnug in nähe goldstrand sagt:

    hallo freunde , wir wollen zu 4 ab 21.07.12 nach bulgarien und dort dann an den goldstrand. hat jemand erfahrungen mit ferienwohnungen in unmittelbarer nähe und kann uns eventuelle nützliche tipps geben?