Tipps für den Urlaub am Goldstrand


Urlaubs-Vorbereitung – vor dem Flug:

Natürlich spielt vor dem Flug zum Goldstrand auch immer die Auswahl der richtigen Klamotten eine wichtige Rolle. Am Goldstrand werden zwar zumeist nur Bikini, Badhose, Handtuch und Flip Flops benötigt, doch für den Flug im kalten Flugzeug und die lauschigen Nächte am Strand sollten auch immer lange Klamotten mit an Bord sein. Damit dabei das zulässige Gewicht der Fluggesellschaften nicht überstiegen wird, bietet es sich an, vor dem Flug das Gewicht des Koffers zu messen. Dies geht am besten mit einer Kofferwaage. Hier gibt es weitere Tipps: www.kofferwaage.info.

Geld wechseln:

Auf keinen Fall Geld auf der Straße wechseln. Die Hotels haben meist selbst die Möglichkeit, Geld zu wechseln. Ansonsten sollte man zur Bank gehen. Viele Wechselstuben haben auf der Tafel mit den Wechselkursen in kleiner Schrift und auf bulgarisch einen kleinen Text gedruckt. Dort steht, dass weitere Gebühren anfallen, so dass der scheinbar gute Wechselkurs zur Falle wird. Also aufpassen!

Fliegende Händler:

Die meisten Waren, die an der Promenade angeboten werden, sind keine Originale, höchstens gute Fälschungen. So gibt es dort zum Beispiel keine Oakley-Sonnenbrillen, sondern Okey-Sonnenbrillen. Darüber sollte man sich im Klaren sein. Wer Wert auf originale Markenware legt, sollte in eine der größeren Städte fahren.

Sonnenschirme und Liegen:

Wer ausgiebige Sonnenbäder am Strand bevorzugt, kann auch Geld sparen. Die Liege ist schnell durch eine Luftmatratze für acht Leva zu ersetzen, und einen eigenen Sonnenschirm für zehn Leva. Bei einer Woche am Strand spart das immerhin 31 Leva. Von dem Geld kann man schließlich auch Essengehen.

Fahrt nach Varna:

Wer zum Shoppen nach Varna möchte, der hat mehrere Möglichkeiten. Entweder mit dem Bus für 1,50 Leva pro Person, allerdings fährt dieser manchmal etwas unregelmäßig. Zweite Variante wäre das Taxi. Hier muss man auch aufpassen. Die Fahrt sollte nicht mehr als 15 Leva kosten. Vorher fragen!

Prostitution:

Wird man bewusst in der Disco von einer Frau angetanzt oder angemacht, ist sie nicht zwingend auf EUCH scharf, als viel mehr auf euer Geld. Viele Prostiuierte tanzen mit Euch, machen Euch an, küssen vielleicht auch… aber dann „Mehr?… Nur gegen cash“. Also Vorsicht!

Zeitverschiebung:

GMT (Westeuropäische Zeit) +2 Stunden; CET (Mitteleuropäische Zeit) +1 Stunde. In der Periode von April bis Oktober (Sommerzeit) werden die Uhren in Bulgarien mit plus einer Stunde vorgestellt.

2 Kommentare zu “Tipps”

  1. Doris sagt:

    gute Tipps die nicht überall zu lesen sind! Gut gemacht :- )

  2. Anonymous sagt:

    danke für die guten tipps
    chris aus wien